Mittwoch, 18. Februar 2015

Tons & Muzzi meets Ottobre

Jetzt hat es auch mich erwischt. Lange habe ich mich nicht ran getraut an die Ottobre [Fachzeitschrift für Kinder- und Jugendmode]. Ich habe oft die Schnittmusterbögen begutachtet und mir gedacht "Nee das ist nichts für mich". Dann kamen noch diverse Kommentar aus dem Internet dazu (Schnittbögen unübersichtlich, Anleitungen sehr knapp...) und das hat alles nicht dazu beigetragen mich aufzuraffen und einfach mal ein Exemplar zu bestellen.
Als ich neulich die letzten Hefte online durchgeblättert habe und die Designs gesehen habe (eines toller, als das andere) da konnte ich einfach nicht anders. Und da ich keine halben Sachen mag (und ich weiß, dass sich die Hefte auch gut einzeln verkaufen lassen;)) habe ich gleich mal ein Abo abgeschlossen. Man gönnt sich ja sonst nichts.
Gestern kamen die ersten Heftchen angetrudelt und heute hab ich das erste Schnittmuster abgezeichnet und der Dame eine Tunika genäht.
Zu meiner Verwunderung gab es weder Probleme mit dem Schnittmusterbogen, noch mit der Beschreibung Na gut, ich hab mir jetzt auch nicht das komplexeste Kleidungsstück ausgesucht :)

Hier seht ihr die neue Jersey-Tunika der kleinen Muzzi (ok...großen Muzzi..)


Das wird sicher nicht die letzte Tunika gewesen sein.


Kommentare:

  1. Super geworden. So schlimm ist Ottobre gar nicht, stimmts? ;-) Die nächsten, komplizierteren Stücke klappen sicherlich auch.

    LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bin echt erstaunt. Wobei ich auch sagen muss, vor einem Jahr wäre ich gnadenlos überfordert gewesen... Ich bin froh über die bebilderten eBooks, die einem das Leben und Lernen leicht machen ;) und wenn man den Dreh dann mal raus hat, kann man auch zu neuen Ufern aufbrechen und Neues wagen ;)

      Löschen
  2. Ach wie schön. Is echt einer schöner Schnitt den du dir da als Einstieg ausgesucht hast. Mir geht es ähnlich - so richtig traue ich mich auch nicht ran - das abpausen schreckt dann doch ganz schön ab :) Aber vllt erwischt es mich ja auch irgendwann. Bis dahin warte ich gespannt auf deine Erfahrungsberichte ;)
    Alles Liebe,
    Rebekka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einfach probieren... Und wenns in die Hose geht (was ich bei dir nicht glaube...) verkloppste das Ding einfach ;)

      Löschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen