Samstag, 31. Dezember 2016

Ende gut alles gut.

Ihr habt euch sicher gefragt, warum es hier seit unserer Rückkehr nach Deutschland so ruhig ist.
Das hat natürlich mehrere Gründe.
Zum einen mussten wir uns hier erst mal wieder einleben, Freunde besuchen, besucht werden und uns wieder in der Wirklichkeit zurecht finden.
Und zum anderen ist es so, dass ich nun auch wieder (ziemlich spontan) arbeiten gehe.

Lange habe ich mit mir gerungen und ich hab mir die Entscheidung nicht leicht gemacht.
Aber ich werde Tons & Muzzi (als Gewerbe) jetzt zum Jahresende aufgeben. 

Es ist einfach so, dass ich die letzten Jahre wirklich viel am Abend genäht habe - wenn andere auf die Couch sind, ging es bei mir erst los - und selbst wenn ich auf der Couch war, wurden Nachrichten geschrieben. Zur Stoffauswahl, Kopfumfang und anderen Nähthemen.

Dann kam die Illusion:
Die Kinder sind jetzt beide im Kiga, ich hab ne Menge Zeit zum Nähen. Ok 2-3 Vormittage fallen schon mal wegen der Arbeit weg. Und dann, ja dann hab ich sicher gaaaaanz viel Lust zu nähen.
Und genau  da steckt der Teufel im Detail. Ich brauche Lust und Muse zum Nähen. Und das kann ich nicht mal eben so steuern. Und es war eher so, dass ich bei jedem Auftrag gedacht habe: OH NEIN!!! Und so soll es ja nun wirklich nicht sein.
Für mich und die Kinder habe ich aus diesem Grund schon lange nichts mehr genäht. Und das ist es mir nicht wert.

Und so habe ich entschlossen nur noch für mich und meine Lieben zu nähen, dann wenn es Spaß macht.

Ich bedanke mich ganz arg bei allen meinen treuen Kunden und hoffe, dass ihr mich versteht.
Ihr werdet sicher da draußen wen finden, der für euch das näht, was ihr sucht. Es gibt da sooooo viele tolle Frauen, die mit Herzblut bei der Sache sind.

Tons & Muzzi gibt es ab 1.1.2017 nur noch für mich und meine Familie. Ob ich weiter regelmäßig bloggen werde kann und will ich heute noch nicht entscheiden.

PS: Es wird demnächst auch einen Stoffflohmarkt geben. Auf Instagram, unter 
FLOHMARKTTONSUNDMUZZI